Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Der SVE überzeugte gegen den VfL Lohbrügge mit taktischer Disziplin

Fußball

C-Junioren ärgern Spitzenreiter in der Fußball-Oberliga

Vor einer denkbar schwierigen Aufgabe stand das Team unserer C-Jugend-Fußballer in der Oberliga. Zu Gast am Furtweg war der noch ungeschlagene Spitzenreiter vom VfL Lohbrügge, der in den bisherigen Spielen erst ein Remis bei sechs Siegen verbuchte. Der SVE als Aufsteiger ging als Tabellenzehnter zwangsläufig als klarer Underdog in die Partie, Coach Christoph Hellmeier wählte dementsprechend eine defensive 5-4-1-Grundordnung. Zwar gelang HFV-Auswahlspieler Iman Azimi bereits nach fünf Minuten der 1:0-Führungstreffer, doch der SVE ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Auch nachdem Azimi nach 17 Minuten per Fernschuss auf 2:0 erhöhte, agierte der SVE weiter sehr diszipliniert. Obwohl der VfL mit einem extrem hohen Pressing versuchte, zu Chancen zu kommen, versuchte der Gastgeber die bedrohlichen Situationen spielerisch zu lösen und schlug den Ball nicht planlos aus der Gefahrenzone. Die Folge war, dass Lohbrügge kaum zu nennenswerten Chancen kam, der SVE jedoch auch nur sehr wenig Offensivaktionen zu verzeichnen hatte. Bei der besten Gelegenheit durch Dilan Karim klärte ein VfL-Verteidiger kurz vor der Linie.

Kurz nach der Pause belohnte sich Eidelstedt dann durch Joshua-Komi Müller für den starken Auftritt und verkürzte zum 1:2 (52.). Die Gäste schafften es in der Folge nicht, die konzentriert arbeitende Defensive des SVE zu überwinden, das nicht unverdiente Ausgleichstor sollte dem Hellmeier-Team jedoch auch nicht gelingen. Trotz der knappen 1:2-Niederlage war der SVE-Trainer nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seines Teams. Mit einem ähnlich guten Auftritt könnte am Wochenende beim Tabellennachbarn SC Wentorf der zweite Saisonsieg möglich sein.