Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Donnerstag, 19. Oktober 2017

Die stolzen Teilnehmer mit der zweiten Siegerin Belinay Yilar und Betreuerin Jeanne-Minou Klette

erstellt von Anja Schlüse

Finale der 12. Kinder-Olympiade in der Alsterdorfer Sporthalle

Nach den Vorentscheidungen in den einzelnen Vereinen im September hieß es am 8. Oktober das Finale der Besten in der Alsterdorfer Sporthalle zu bestreiten.

Viele aufgeregte Kinder und Eltern tummelten sich bereits weit vor dem offiziellen Einlass vor den Türen der Sporthalle. So entschieden die Verantwortlichen, dass die Kinder bereits kurz vor halb elf ihre Vereinsführer suchen und sich sammeln konnten. Im Anschluss erhielt jedes Kind eine Teilnehmerkarte und ein T-Shirt in der jeweiligen Bezirksfarbe. Der SVE war in dunkelrot gekleidet.

Richtig los ging es dann um 11:00 Uhr und zwar wie es sich für eine Olympiade gehört: Zusammen mit den zwei Maskottchen liefen alle teilnehmenden Kinder, unter dem Applaus der Familienmitglieder und Fans, in die Sporthalle ein und wurden von Ulrich Lopatta herzlich begrüßt. Anschließend wurde sich ordentlich aufgewärmt. Nadja Lopatta heizte nicht nur den Kindern mit drei tollen Mitmach-Liedern ordentlich ein, auch die anwesenden Familien und Fans  wurden beim ersten Lied zum Mitmachen aufgefordert. Zwei weitere Lieder mit Choreografien waren dann ausschließlich für die Kinder. Alle hatten schon jetzt eine Menge Spaß und machten Nadja begeisternd alles nach.

Um 11:20 war es dann soweit, der Wettkampfparcour begann. Die erste Runde war eine Proberunde und dann startete der eigentliche Wettkampf. „Einige Kinder waren so aufgeregt und konnten kaum stillsitzen. Ich persönlich fand das wirklich sehr süß, die Kinder haben sich so auf den Lauf gefreut und waren zudem unglaublich stolz“, beschreibt Jeanne-Minou Klette, die als Betreuerin vor Ort war, die Situation kurz vor dem Start. Nach etwas mehr als einer Stunde hatten alle Kinder den Parcour absolviert.

Ein buntes Rahmenprogramm mit Kisten stapeln, Hüpfburg, Pedalo, Basketball und vieles mehr zum Ausprobieren sorgte dafür, dass in der folgenden Pause keine Langeweile aufkommen konnte. Ein Staffellauf mit ausgelosten Kindern für jeden Bezirk sorgte noch einmal für eine großartige Stimmung und Spaß kurz vor der Siegerehrung. Um 13:30 Uhr war es dann endlich soweit: Christoph Holstein, Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport/ Bereich Sport, kürte die Sieger: Und: Belinay Yilar, eine unserer Teilnehmerin, konnte einen furiosen zweiten Platz erreichen. Bereits zum sechsten Mal nahm Belinay am Finale der Kinder-Olympiade teil. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg liebe Belinay.

Zum Abschluss noch die Eindrücke von Jeanne-Minou: „Organisatorisch hat die Veranstaltung super geklappt. Grund hierfür waren die vielen Helfer, die die Kinder-Olympiade erst möglich gemacht haben. Während der gesamten Zeit herrschte eine großartige Stimmung in der Halle, auch wenn das Publikum nicht immer ganz so stark mitklatschte, war die Aufregung und Freude spürbar. Eltern wie Kinder haben dieses Event genossen und sind unglaublich stolz.“ 

Betruerin Jeanne-Minou gibt letzt Tipps

Die Kinder in Aktion

Die Teilnehmer und Zuschauer