Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Rhönrad erstellt von Jana Kögel, Eva Pastuschka, Emelie Helmstedt und Maren Vornberger

Hamburger Meisterschaften im Rhönradturnen - ein Medaillenregen für den SVE

Am 17.02.2018 fanden in Hamburg Bergedorf die Hamburger Meisterschaften im Rhönradturnen statt, bei denen der SVE dieses Jahr mit 15 Turnerinnen sehr zahlreich vertreten war.

In der Altersklasse der 9-10-Jähirgen ging Emilia Przyklenk an den Start und belegte mit einer souverän geturnten Übung den 3. Platz. Ebenfalls konnte sich Neele-Sophie Lauterbach freuen, die erstmals ihre Kürübung ohne Sturz absolvierte. 

Gute Wertungen gab es auch in der Altersklasse 13/14. Laura Balcar, Charlotte Ventz und Franziska Fritsch belegten dicht beieinander die Plätze 5-7. Nele Eschweiler, genau wie die anderen auch zum ersten Mal bei den Hamburger Meisterschaften am Start, turnte ihre Kür nahezu fehlerfrei  und erreichte den verdienten 3. Platz. Emily Lange konnte auf Grund einer Erkrankung leider nicht starten. 

Ebenfalls hervorragend schlugen sich auch die drei Turnerinnen in der Altersklasse 15/16. Emelie Helmstedt wagte sich mit einer neuen Kür mit vielen schwierigen Elementen an den Start und wurde 11., Jana Kögel kann ebenso zufrieden sein, sie errang den 9. Platz. Eva Pastuschka konnte ihre Kürübung erneut ohne größere Fehler turnen und verdiente sich Platz 5. Eva und Jana gingen zudem bei der Disziplin Sprung an den Start und zeigten auch hier sehr gute Leistungen. Jana konnte sich mit ihrem Salto vorwärts den 2. Platz sichern, Eva den 4. Platz. 

Auch bei den 17-/18-Jährigen gingen drei Turnerinnen des SVE an den Start. Lena Kühlcke wagte es als erste Turnerin des SVE, im Dreikampf zu starten. Sie zeigte neben ihrer Gerade Kür auch einen Sprung, für den sie mit dem 3. Platz belohnt wurde und als erste und einzige Turnerin des SVE auch noch eine Spirale Übung. Cindy Martinßen konnte abgesehen von einem spektakulären Sturz, bei dem sie sich glücklicherweise nicht verletzte, ebenfalls eine tolle Kür zeigen. Annika Wellner konnte, wie auch schon beim Nikolaus-Wettkampf, erneut eine fehlerfreie Kür zeigen und wurde mit ihrer persönlichen Höchstwertung und einem erneuten 1. Platz belohnt. Auch sie startete beim Sprung und konnte sich hier zusätzlich den 2. Platz erturnen. 

In der Altersklasse ab 19 Jahren startete Swantje Stock, die wieder einmal mit ihrer Körperspannung und Eleganz überzeugte und damit in der stärksten Altersklasse auf den 3. Platz kam. Auch sie turnte einen Sprung und belegte hierbei Platz 2. Helene Hild wollte ebenfalls im Dreikampf starten, konnte auf Grund einer Verletzung jedoch leider nicht teilnehmen. Sie hat uns aber moralisch unterstützt und angefeuert. In der Altersklasse 25+ konnte Maren Vornberger ihre neue und schwerere Kürübung leider nicht ganz fehlerfrei turnen. Dafür überzeugten Steffi Bockmann und Laurine Rathmann mit ihren Leistungen und belegten die Plätze 2 und 1. 

Eva, Annika und Steffi sind mit ihren tollen Leistungen auch bereits sicher für den Deutschland-Cup qualifiziert. Alle anderen können dies noch bei den Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein im April schaffen.

Emelie, Jana, Lena, Annika, Swantje und Helene waren darüber hinaus als Kampfrichter im Einsatz. Die Trainerin Maren Vornberger ist stolz auf die Leistungen und den Zusammenhalt ihrer Turner und bedankt sich bei allen für ihren Einsatz im Training und auf dem Wettkampf!