Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Dienstag, 19. Juni 2018
erstellt von Anne Sauer

Hossa in Ossa!

Ein Erfahrungsbericht zur Tanz WM in Polen - geschrieben von der Tänzerin Anne Sauer.

Zum zweiten Mal in Folge qualifizierten wir uns für die IDO Weltmeisterschaft im Jazz- und Modern Dance, die dieses Jahr in Polen stattfand. Während es 2016 „nur“ nach Frankfurt ging, wartete dieses Mal ein waschechtes Abenteuer auf alle Trainer, Tänzer und Tänzerinnen von LNE. Ossa – ein Dörfchen weit weg von allem, was sich Zivilisation nennt. Gemeinsam mit Teams aus aller Welt teilten wir uns ein riesiges Hotel- und Kongresszentrum, in dem es zuging wie in einem labyrinthartigen Ameisenhaufen. Wer sich einmal eine „Umkleide“ mit circa 50 anderen, wuseligen Tänzern teilen musste, meckert sicher nie wieder über zu kleine Umkleiden auf deutschem Turnierboden. Aber zum Glück ging es bei der WM ja nicht nur ums Umziehen, sondern ums Tanzen. Und zwar um das Beste, was die Welt zu bieten hat. Und wir waren mit dabei! Mit zwei Solistinnen, zwei Solisten, einem Duo und eben uns: LaNouvelleExperiénce.

In einem unfassbar starken Teilnehmerfeld erreichte unsere Deutsche Meisterin Magdalena Dudek einen sagenhaften 9. Platz. Kristina Krieger kam ebenfalls ins Semifinale und ertanzte sich den 21. Rang. Andreas Schmidt wurde bei seiner ersten WM gleich toller 14., Julien Müller erreichte das Semifinale, wurde 9. und verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um satte zehn Plätze. Eine Knallerplatzierung ertanzte sich auch unser Duo Kristina und Andreas: als Deutsche Meister holten sie im Finale einen starken Platz 6! Am Mittwoch ging es dann nochmal für alle zur Sache: Formation Modern Adult. Die „Königsdisziplin“ und ein absolutes Highlight der WM-Woche. Unser einziges Ziel: Spaß, Teamgefühl und den polnischen Boden zum Beben bringen. Gemeinsam mit 22 anderen Teams aus Nationen wie Kanada, Südafrika, Finnland, Slowenien, Polen, Norwegen, USA und und und teilten wir uns die Fläche - und kamen eine Runde weiter! Fassungslos über den Einzug ins Halbfinale tanzten wir gelöst ein allerletztes Mal unser Stück „Don't you see?“ und freuten uns am Ende riesig über die Platzierung als 9.-beste Formation der Welt. Top Ten! Die absolute Krönung nach dieser Wahnsinns-Saison.

Es ist kaum in Worte zu fassen, wie dankbar wir sind, erneut bei diesem Wettkampf dabei gewesen zu sein. Es war ein Turnier voller Emotionen, Inspirationen und toller Momenten als Team. Danke an alle, die dabei waren - ob vor Ort oder per Livestream vom Sofa aus. Und danke auch an alle Unterstützer, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre.

Um es mit den Worten einer unserer Tänzerinnen zu sagen: „Wir tun das, was wir können: tanzen“. Und das tun wir einfach wahnsinnig gerne.

 

Alle Platzierungen: 

  • Solo Modern Female
    Magda 9. Platz
    Kristina 21. Platz

  • Solo Modern Male
    Julien 9. Platz
    Andreas 14. Platz

  • Duo Modern
    Kristina + Andreas 6. Platz

  • Formation Modern
    LaNouvelleExperiénce 9.Platz