Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Montag, 18. März 2019

Annika Wellner wurde erneut Hamburger Meisterin in der AK 17/18

Rhönrad

Rhönrad-Abteilung sichert sich sieben Titel

Als Ausrichter der Hamburger Meisterschaften im Rhönradturnen war der SV Eidelstedt auch der große Gewinner der diesjährigen Titelkämpfe. Insgesamt verbuchte die ohnehin schon sehr erfolgreiche Abteilung sieben Titel und diverse weitere Plätze auf dem Treppchen. In der AK 17/18 wurde Annika Wellner ihrer Favoritenrolle gerecht. Ihre Kür wurde mit der Note 6,15 bewertet, womit sich Annika erneut den Titel der Hamburger Meisterin sicherte. Ihre Teamkollegin Lena Kühlcke (4,00) landete auf dem zweiten Platz.

Eine sehenswerte Kür zeigte auch Eva Pastuschka in der AK 15/16, die mit 6,30 benotet wurde. Sie musste sich in ihrer gut besetzten Altersklasse am Ende nur den beiden männlichen Konkurrenten Torva Franz und Jan Wussow (beide Neustädter LC) geschlagen geben und freute sich dementsprechend über den tollen dritten Platz. Nele Eschweiler und Jana Kögel belegten die Ränge sieben und acht. Sehr souverän turnte erneut Helene Hild in der AK 19-24, in der sie sich mit der starken Note von 8,30 den Titel vor ihrer Kollegin Vineta Jepsen holte. Die Plätze zwei bis vier belegten in der AK 25+ die SVE-Turnerinnen Laurine Rathmann und Aline Stickdorn sowie Quoc Trung Nguyen. Ganz oben auf dem Treppchen stand hingegen Charlotte Wallach in der AK 30+. Sie setzte sich gegen Teamkollegin Maren Boesch durch, die sich mit der Note 7,20 knapp geschlagen geben musste (7,30).

In der Sprung-Konkurrenz reichte es in der AK 15/16 für Jana Kögel zu Rang drei (5,45), Eva Pastuschka und Nele Eschweiler landeten auf den Rängen sechs und sieben. Siegreich war jedoch Lena Kühlcke in der AK 17/18. Sie siegte vor Christina Neuwirth (TSG Bergedorf) und Annika Wellner und schnappte sich auch den Titel in der AK 17/18 Spirale. Neue Hamburger Meisterin ist zudem Laurine Rathmann (AK 25+ Sprung). Seinen ersten Titel holte sich auch Quoc Trung Nguyen in der AK 25+ Spirale.

Bei den jüngsten SVE-Turnerinnen sprangen in der AK 11/12 die Plätze vier, acht und elf raus. Die beste Platzierung gelang Neele-Sophie Lauterbach. In der AK 9/10 wurde Jonna Fricke sogar Vizemeisterin. Stark besetzt war zudem die AK 13/14, hier gingen gleich fünf SVE-Turnerinnen an den Start, Emily Lange wurde Vierte.

Einen tollen dritten Platz belegte Eva Pastuschka in der AK 15/16