Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Donnerstag, 14. Dezember 2017

Dieter Harz eröffnet die Sportstätte im Furtweg

Fußball erstellt von Karim Ben Amor

Sportzentrum im Furtweg offiziell eröffnet

Nach 21 Monaten ist es endlich geschafft: der Bau ist abgeschlossen und die Anlage nun eröffnet

„53 Jahre ist es her, dass wird das letzte Mal so zusammengekommen sind.“, erinnert sich Dieter Harz und begrüßt somit die Gäste am Sonntagmorgen im Sportcafé des Neubaus. Harz spielt auf den alten „Neubau“ an, welcher vor exakt 53 Jahren eröffnet wurde. Umso mehr freue es ihn, seinen Sportlern und Trainern sowie der Öffentlichkeit endlich eine neue, zeitgemäße und hochmoderne Sportstätte bieten zu können. Er bezeichnet den Neubau als einen großen Schritt in die richtige Richtung, sowohl für den Verein, als auch für den Stadtteil, weist aber die zahlreiche Hamburger Politprominenz im Publikum darauf hin, dass es damit noch nicht getan sei – viele weitere Baustellen bestehen und kommen in den nächsten Jahren auf den Verein und die Stadt zu, wenn Integration, Inklusion und Bewegung in Eidelstedt in den nächsten Jahren jedermann zugänglich gemacht werden soll.

Kay Gätgens (Bezirksamtsleiter Eimsbüttel) greift diesen Gedanken auf, als Dieter Harz ihm das Mikrofon übergibt. Auch er freue sich sehr, dass nach fast zehn Jahren Planung das Projekt endlich fertiggestellt werden konnte. Er merkt an, dass der SV Eidelstedt als ein sozialer Antrieb für die Region fungiere und daher künftige Projekte noch intensiver und schneller gefördert werden sollen. Dass zusätzlich zu den zwei Kunstrasenplätzen auch neuer Wohnraum auf dem Gelände geschaffen wird, ist für ihn Beweis dafür, dass Zusammenleben und Sport unmittelbar miteinander verknüpft sind. Daher sei es im Interesse der Stadt, den Verein auch in Zukunft zu unterstützen – gerade im Bereich der Integration, in welchem der Verein bereits eine Vorreiterrolle einnehme.

Dr. Lydia Kleist (Direktorin des Landessportamts) zeigt sich ebenfalls begeistert. Sie freut sich, dass Projekte wie dieses mit großer Hingabe, nicht nur der Stadt, sondern besonders durch den Verein und seine Mitglieder umgesetzt werden. Dirk Fischer (Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes) gibt ihr recht und freut sich, dass nun auf zwei neuen Plätzen endlich wieder der Ball rollen kann. Es entlaste den sowieso schon engen Belegungsplan der Hamburger Sportplätze.

Im Anschluss an die feierliche Eröffnung nutzte Stephan Bauer die Gelegenheit: In mehreren Gruppen führte er die interessierten Gäste durch das Gebäude und präsentierte stolz das neue GesundAktiv Studio im Obergeschoss mit dazugehörigem Wellnessbereich. Neben dem Gesundheits- und Rehasport Studio befinden sich auf dem Gelände die bereits erwähnten neuen Kunstrasenplätze mit Flutlichtanlage, Susis Sportcafé und mehrere Besprechungsräume für Trainer und Mitgliederversammlungen der Fußballer.

v.l.n.r.: Martin Hildebrandt, Dieter Harz, Dirk Fischer, Kay Gätgens, Dr. Lydia Kleist