Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Unsere Rhönrad-Turnerinnen vertraten den SVE beim Deutschland-Cup in Ansbach

Rhönrad

Starke Leistungen der Rhönrad-Turnerinnen beim Deutschland-Cup

Eine weite Reise nahmen unsere Rhönrad-Turnerinnen auf sich, um am 10. und 11. November beim Deutschland-Cup im bayerischen Ansbach an den Start zu gehen. Dieser Cup ist der größte Wettkampf in Deutschland und die inoffizielle Deutsche Meisterschaft für Turner und Turnerinnen der entsprechenden Leistungsklasse. Am ersten Wettkampftag zeigten die jüngeren Starterinnen der Altersklassen 15/16 und 17/18 ihr Können, am Sonntag folgten dann die älteren Turnerinnen, wobei an beiden Tagen ein sehr hohes Niveau zu sehen war. Gerade dieser Wettkampf ist bekannt dafür, dass die jüngsten Turnerinnen vor dem Übergang in die höchste Leistungsklasse ihr Können erproben.

Obwohl die Konkurrenz beim Deutschland-Cup sehr stark war und den SVE-Starterinnen die Nervosität durchaus anzusehen war, zeigten sie alle doch einen sehr guten Wettkampf. Immerhin muss man bedenken, dass ein ganzes Jahr trainiert wird, um in der zweiminütigen Kür sein Können zu präsentieren. Annika gelang es, sich in ihrer Altersklasse (AK 17/18) in die erste Hälfte zu turnen. Sie belegte mit 6,2 Punkten den zwölften Platz - in diesem starken Teilnehmerfeld eine sehr gute Platzierung. In der gleichen Altersklasse startete auch Lena, die 4,5 Punkte erreichte. Eva und Jana starteten in der Altersklasse der 15- und 16-Jährigen, wobei beide trotz eines Sturzes eine sehr schöne Kür zeigten. So erreichte Jana 5,65 Punkte, dicht gefolgt von Eva mit 4,75 Punkten. Jana und Annika haben sich neben ihrer Teilnahme in der Disziplin Gerade auch für die Disziplin Sprung qualifiziert. Mit ihrem grandiosen Salto erreichte Jana 5,05 Punkte und belegte damit in ihrer Altersklasse einen sehr guten siebten Platz. Ebenfalls auf Rang sieben landete Lena, welche sich für die Disziplin Spirale qualifiziert hatte, mit 4,25 Punkten.

Auch Helene konnte sich am Sonntag gut behaupten, sie erturnte sich in der stärksten Altersklasse (AK 19-24) den zweiten Platz. Obwohl Steffi nicht ganz an ihre üblicherweise starken Leistungen anknüpfte, turnte sie ihre Kür ohne Sturz durch und erreichte mit 7,8 Punkten den elften Rang. Unsere Trainerin Maren qualifizierte sich zusätzlich zu ihrer Geradekür in der Disziplin Sprung, in welcher sie sich den achten Platz erkämpfte. Aline durfte mit einem Zusatzstartplatz außer Konkurrenz an den Start gehen und erturnte sich sechs Punkte.

Helene Hild belegte in ihrer Altersklasse einen tollen zweiten Platz