Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Donnerstag, 21. März 2019

Zum Auftakt schaffte der SVE ein starkes 2:2 gegen den VfL Wolfsburg

Fußball

Starke Vorstellung - SVE-D-Junioren Vierter beim Leistungsvergleich

Einen hochkarätig besetzten Leistungsvergleich veranstaltete die 1. D des SV Eidelstedt Hamburg in der Alten Bezirkssporthalle am Sachsenweg. Am Start waren die U13-Teams des VfL Wolfsburg, von Hannover 96, dem FC St. Pauli, Esbjerg FB und vom VfB Lübeck. Gleich im ersten Match traf das Team von Coach Sven Latza auf die Wolfsburger, die Nervosität war den SVE-Jungs aber kaum anzumerken. Früh gingen sie mit 1:0 in Führung, mussten nach kurzer Zeit aber den Ausgleich hinnehmen. Durch ihren couragierten Auftritt kamen sie aber immer wieder zu zahlreichen Chancen und gingen erneut in Führung. Erst kurz vor dem Ende konnte der VfL erneut ausgleichen, ein Sieg gegen die jungen Wölfe wäre aufgrund der Mehrzahl an Chancen aber durchaus möglich gewesen. Im Anschluss kam es zum Duell mit den dänischen Gästen von Esbjerg FB, die beim Auftaktspiel gegen den VfB Lübeck souverän 3:0 siegten und einen guten Eindruck hinterließen. Doch der SVE knüpfte an die starke Vorstellung aus dem ersten Spiel an und siegte unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer mit 2:1.

Gegen den späteren Turniersieger Hannover 96 kam der SVE dann leider etwas unter die Räder und verlor deutlich mit 2:9. Gut erholt von der Klatsche präsentierte sich die Truppe im vierten Match und rang dem VfB Lübeck ein 1:1 ab. Mit etwas Pech ging das finale Spiel gegen den FC St. Pauli knapp mit 2:3 verloren. Somit belegte der SVE in einem starken Teilnehmerfeld einen hervorragenden vierten Platz, hinter Turniersieger Hannover 96 (13 Punkte) wurde Wolfsburg Zweiter (10 P.) vor dem FC St. Pauli (8 P.). Esbjerg wurde Fünfter (4 P.), der Gast aus Lübeck bildete das Ende des Tableaus (1 P.). Den Zuschauern wurde temporeicher und toller Fußball geboten, die Stimmung war dementsprechend ausgezeichnet.

Etwas knapper ging es beim Vormittagsturnier zu, bei dem sich die U13 des HEBC nur dank der besseren Tordifferenz gegen den Rahlstedter SC durchsetzte. Beide Team hatten am Ende zehn Punkte auf dem Konto, HEBC wies jedoch 11:3 Tore auf, während der RSC "nur" 5:1 verbuchte. Dritter wurde der FC Teutonia 05 vor dem VfL Pinneberg. Das SVE-Team belegte den fünften Platz mit vier Punkten vor dem Bramfelder SV. Seine Punkte holte sich die Mannschaft durch ein 1:1 gegen die Teutonen und einen finalen 1:0-Sieg gegen Bramfeld.

 

 

Gegen Esbjerg FB siegte das SVE-Team mit 2:1