Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Mittwoch, 17. Oktober 2018

SVE-Neuzugang Aimee Gettel überzeugte bei ihrem ersten Wettkampf

Schwimmen

Starke Vorstellung - SVE-Schwimmer werden Vierter beim SprintCup

Unsere Schwimmabteilung war am Wochenende erneut unterwegs und nahm am 12. Hamburger SprintCup teil. Neben dem Hamburger Schwimm-Verband waren auch Teilnehmer aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein vertreten. Insgesamt waren 271 Schwimmerinnen und 181 Schwimmer am Start, die 28 verschiedene Vereine vertraten. Der SV Eidelstedt Hamburg landete am Ende auf einem hervorragenden vierten Platz der Mannschaftswertung, mit 369 Punkten lag das Team hinter dem Hamburger SC, der SGS Hamburg und der SG Wasserratten Norderstedt. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass kurz nach der Sommerpause schon wieder viele Finalteilnahmen notiert werden konnten und viele Bestzeiten geschwommen wurden.

Gleich drei erste Plätze erkämpfte sich Jette Sutter. Der Höhepunkt war der Sieg im Finale über 50m Freistil, als sie nach 00:31,07 Sekunden als Erste anschlug. Bereits den Vorlauf gewann sie in 00:31,33 Sekunden, verbesserte sich also im Finale noch einmal. Zudem gewann sie den Vorlauf über 100m Schmetterling in 01:18,54 Minuten. Weiterhin wurde Jette Zweite über 50m Schmetterling (00:33,50 Sekunden), über 100m Lagen (01:19,09), im Vorlauf über 100m Freistil (01:11,18) und über 100m Lagen (01:20,55). Abschließend belegte sie noch einen dritten Platz über 50m Schmetterling (00:34,21).

Ähnlich erfolgreich war erneut Niklas Schwebel, der das Finale über 50m Brust in 00:35,28 Sekunden gewann. Auch im Vorlauf wurde er Erster (00:35,47) und belegte zudem jeweils den zweiten Platz über 100m Lagen (01:09,66) und 100m Freistil (01:01,89). Sein Teamkollege Luca Krings schaffte ebenfalls zwei zweite Plätze, er überzeugte auf der 200m Freistil-Strecke (02:50,50) und über 100m Schmetterling (01:33,48). Ein Platz auf dem Treppchen gab es auch für Mandy Wohlauf zu notieren, sie wurde Zweite über 50m Rücken. Dort verbesserte sie im Finale ihre Vorlaufzeit (00:32,21), mit der sie als Dritte ins Finale kam, und schlug nach 00:31,94 als Zweite an.

Einen guten Eindruck hinterließ auch Neuzugang Aimee Gettel (ehemals HSC), die über 200m Freistil Zweite wurde (02:41,94) und ihrem zweiten Platz im Vorlauf über 50m Rücken einen dritten Platz im Finale folgen ließ (00:38,69). Zweite Plätze gab es außerdem für Ben-Niklas Timm über 50m Brust (00:42,09) und Emma Lane Bayer über 100m Brust (01:26,36). Ben-Niklas belegte zudem noch einen dritten Platz über 100m Brust (01:37,50). Abschließend konnten sich auch zwei Staffeln über zwei zweite Plätze freuen. Über 4 x 50m Lagen kamen Mandy Wohlauf, Caprice Ayana Schlüter, Jette Sutter und Nina Rosenkranz in 02:13,01 ins Ziel, über 4 x 50m Freistil schlug das Quartett Rosenkranz, Wohlauf, Sutter und Leoni Gaudian nach 02:02,46 Minuten an. Insgesamt ein starker Auftritt des SVE-Schwimm-Teams!