Telefon 040 / 570 007-0 Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Montag, 18. März 2019

Mia Vucelja holte sich bei den Kodokan Open den ersten Platz (alle Fotos: Steffie Dabrowski)

Ju Jutsu

SVE-Ju-Jutsuka's mit starken Leistungen bei Kodokan Open

Für die Ju-Jutsu-Kämpfer des SV Eidelstedt ging es an diesem Wochenende zum internationalen Auftaktturnier Kodokan Open nach Norderstedt. Zu dem zweitägigen Turnier kamen insgesamt 326 TeilnehmerInnen aus zehn Nationen, von unserer Abteilung nahmen acht Ju-Jutsuka's an dem hochkarätigen Event teil.

Jamie Dabrowski (U12 / Fighting) musste nach einer sauberen Leistung im ersten Kampf verletzungsbedingt abbrechen, wodurch er den dritten Platz erreichte. Den ersten Platz sicherte sich Dennis Sievert (U12 / Fighting), der an seine zuletzt gezeigten herausragenden Leistungen anknüpfte und alle Kämpfe für sich entschied. Durch technisch sehr gute Kämpfe sicherte sich Layth Hassani (U12 / Fighting) den zweiten Platz, obwohl er sehr schwere Aufgaben vor sich hatte. Mia Vucelja (U14 / Fighting) bekam es nur mit einer Gegnerin zu tun, gegen die sie dreimal antreten musste. Zwei Kämpfe konnte sie überlegen für sich entscheiden und holte sich damit ebenfalls den ersten Platz.

Mit großer Motivation ging Riley Dabrowski (U14 / Fighting) in den Wettkampf, um sein gewonnenes Wissen umzusetzen. Gegen seine größeren und technisch erfahrenen Gegner reichte es aber letzten Endes für den fünften Platz. Auch Philipp Wehrmeyer (U14 / Fighting) traf in seinem ersten Turnier auf zwei starke Gegner und musste einige harte Treffer einstecken, dennoch errang er dank guter Techniken den zweiten Platz. Zwei von drei Kämpfen entschied Dennis Sievert (U16 / Ne Waza) für sich und unterlag im Finale der technisch besseren Gegnerin und holte sich dadurch die Silbermedaille.

Zum ersten Mal nahm Nicole Sievert (U14 / Ne Waza) in der Kategorie Ne Waza teil und wurde leider in eine höhere Gewichtsklasse gestuft. Obwohl sie alles gab, konnte sie sich nicht gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen und wurde Dritte. Ihren ersten Kampf verlor leider Mary Hentschel (U18 / Fighting) und rutschte damit in die Trostrunde, hier belegte sie letztendlich den siebten Platz. Mit den gezeigten Leistungen konnten die SVE-Kämpfer und Kämpferinnen sehr zufrieden sein - und nahmen zudem auch einige Medaillen mit nach Hause.

Dennis Sievert sicherte sich nach tollen Leistungen den ersten Platz

In der Ne Waza-Konkurrenz holte sich Dennis die Silbermedaille

Jamie Dabrowski kam verletzungsbedingt auf den dritten Platz

Durch technisch gute Leistungen kam Layth Hassani auf Rang zwei

Mary Hentschel erreichte in der Trostrunden den siebten Rang

Nicole Sievert kämpfte erstmals in der Ne Waza Konkurrenz