Ringen

Die meisten MMA-Champions sind ehemalige Ringer. Für eine erfolgreiche Karriere im MMA reicht es heutzutage nicht aus, nur eine Disziplin zu beherrschen. Das Ringen ist aufgrund der Vielseitigkeit als Bindeelement zwischen Stand und Boden sehr wichtig.

Im Ringen gibt es zwei Stile: Den griechisch-römischen und den Freistil. Im griechisch-römischen Ringen darf nur der Oberkörper mit verschiedenen Wurftechniken angegriffen werden. Im Unterschied dazu erlaub der Freistil auch Angriffe zu den Beinen, insgesamt also auf den ganzen Körper.

Unser Profi-Ringer Jamal trainiert mit Dir Ringen-Techniken, die ein guter MMA-Kämpfer beherrschen sollte. Komm vorbei und probiere es aus!

Ansprechpartner

Alida Rigoll (budo@sve-hamburg.de) Beitragsruppe 3