Adventsstimmung beim SVE-Puppentheater

Adventsstimmung beim SVE-Puppentheater

In ihrer Weihnachtsgeschichte macht der schnelle und schlaue Kollin sich auf den Weg zum Nordpol, um einen Sack mit Wunschzetteln aller Kinder dort abzugeben. Da er das aber nicht alleine schafft, braucht er Unterstützung und so gab es neben dem Hauptdarsteller Kollin Köäff noch eine Fee, einen verfressenen Hund namens Kalle Knall, einen Schneemann und selbstverständlich einen Weihnachtsmann auf der Puppenbühne zu sehen.
Nachdem sich der Saal mit rund 100 Besuchern füllte und alle ihre Plätze eingenommen hatten begrüßte Maike Wulff (Jugendreferentin des SVE) die großen und kleinen Besucher im Theatersaal 99 im Bürgerhaus. Mit großem Applaus begrüßten die Kinder Puppenspielerin Maya Raue und Kollin Kläff.
Sehr aufmerksam und gespannt lauschten die Kinder anfangs dem Geschehen und nach kurzer Zeit war schon eine rege Beteiligung an der Geschichte wahrnehmbar.  So wurde gemeinsam “Oh Tannenbaum” gesungen und viel bei den Eigenkompositionen einiger Weihnachtslieder gelacht.
Wie wertvoll Helfen sein kann und es einen selber glücklich macht, wie schön doch höfliches Benehmen ist, aber auch was man beim Umgang mit einem Hund zu beachten hat, dass man manchmal schlechte Laune hat, weil man einfach so einen Hunger hat und vieles mehr aus unseren Alltagssituationen und wie man damit umgeht, konnten die Kinder ganz spielerisch dieser Vorstellung entnehmen. Natürlich durfte ein Happy End nicht fehlen – alle Wunschzettel kamen am Nordpol an!
Nach der Vorstellung und großem Applaus verabschiedeten sich Maya Raue mit ihren Handpuppen ganz persönlich von den Kindern und überreichte jedem Kind ein Poster. Im Namen des SVE überreichte Jugendwartin Maike Wulff ebenfalls jedem Kind einen Schokoladenweihnachtsmann und mit glücklichen und strahlenden Kinderaugen ging ein schöner vorweihnachtlicher Theaternachmittag zu Ende.
Die Veranstaltung wird unterstützt von der Freien und Hansestadt Hamburg und der Sportjugend Hamburg.