Basketballerinnen holen Meisterschaft in RLN Nord

Basketballerinnen holen Meisterschaft in RLN Nord
Am Ende gab es zwar die insgesamt vierte Niederlage der Saison, dennoch holten die 1. Damen der BG Hamburg-West im SV Eidelstedt sich die Meisterschaft in der 2. Regionalliga Nord. Mit 28 Punkten lag das Team schon vor dem letzten Spieltag uneinholbar vor dem SC Alstertal-Langenhorn (26 P.) und dem Ahrensburger TSV (24 P.)
"Das erklärte Ziel war es, möglichst jedes Spiel zu gewinnen und damit die Meisterschaft zu holen, wobei wir natürlich auch Spaß haben wollten", erklärte Spielertrainerin Sükran Gencay nach dem Titelgewinn. Als Meister der 2. Regionalliga wird das Team aber dennoch nicht in die 1. RLN aufsteigen wollen. "Der Wiederaufstieg ist – wenn auch noch nicht alle Gespräche durch sind – eher kein Thema", sagte Gencay, "bedingt durch die private Situation vieler Spielerinnen und die zusätzlichen Belastungen durch den Beruf, die Uni oder die Familie. Ferner war ich in dieser Saison als Spielertrainerin aktiv und das wäre in der 1. RLN kaum möglich."
Das letzte Heimspiel der Saison ging dann verloren, gegen EBC Rostock setzte es eine 59:66-Niederlage. "Da wir nur einen kleinen Kader zur Verfügung hatten und aufgrund von Verletzungen nicht vernünftig trainieren konnten, kam es leider zur letzten Niederlage", erklärte Gencay, "zudem hat das Thema Konzentration natürlich eine Rolle gespielt, da es im Prinzip um nichts mehr ging. Dennoch haben wir uns auf jeden Fall über die Niederlage geärgert."