Basketballerinnen holen Pokalsieg

Basketballerinnen holen Pokalsieg

Es hat nicht ganz gereicht zum Pokal Triple-Double, also drei aufeinander folgenden BGW-Pokalsiegen bei Damen und Herren. Am Ende sicherten sich die 1. Damen wieder souverän den Lotto Hamburg Pokal, während sich die 1. Herren im Finale Ligakonkurrent Bramfeld geschlagen geben mussten.
Auf dem Weg ins Finale ging es am Samstag zunächst im vereinsinternen Halbfinale gegen die 2. Damen aus der Oberliga. Richtig nah kamen die 2. Damen das Spiel über zwar nicht heran, konnten aber über weite Strecken ganz ordentlich mithalten. Besonders im dritten Viertel zeigten beide Team guten Basketball. Am Ende stand es 59:42 für die Regionalliga-Damen. Im Endspiel ging es am Sonntag gegen die BG Harburg-Hittfeld, die in der 2. Regionalliga spielen und am Vortag den Stadtligisten Eimsbüttel ausgeschaltet hatten. Die BGW-Damen konnten sich bereits in der ersten Halbzeit absetzen und siegten am Ende ziemlich ungefährdet mit 58:36. Das bedeutet für das Team sogar den vierten Pokaltitel in Serie.
Die 1. Herren zeigten am Pokalwochenende zwei Gesichter. Im Halbfinale gegen den Eimsbütteler TV – ebenfalls 2. Regionalliga Nord – legte das Team eine der besten Saisonleistungen hin. Die Verteidigung hatten die Top-Spieler des ETV weitestgehend unter Kontrolle und in der Offensive gelang gutes Zusammenspiel. Fast jeder Spieler konnte scoren und trug so zum 83:73 Sieg bei. Im Finale gegen Bramfeld spielten die 1. Herren leider nur im zweiten Viertel gut und konnte hier einen frühen Rückstand aufholen. In der zweiten Häflte haperte es vor allem in der Offensive. Viel zu viele Ballverluste und eine schlechte Wurfquote verdarben die Chancen auf Pokalsieg Nummer drei. Bramfeld gewann am Ende verdient, aber vielleicht etwas zu hoch mit 77:56.

Foto: Patrick Willner