C-Junioren qualifizieren sich für U14-Oberliga

C-Junioren qualifizieren sich für U14-Oberliga Die 1. C des SVE spielt im Frühjahr in der U14-Oberliga.

Nach einer starken Herbstrunde in der U14-Landesliga 2 hat sich die 1. C des SV Eidelstedt für die U14-Fußball-Oberliga qualifiziert. Mit dem 7:2-Auswärtssieg bei der SG Union Tornesch / Holsatia im EMTV am letzten Spieltag beendete das Team die Herbstsaison auf einem sehr guten dritten Platz, der zur Teilnahme an der U14-Oberliga im Frühjahr berechtigt. Mit am Ende starken 18 Punkten meisterte die 1. C die Aufgabe ohne größere Probleme und wird nun im kommenden Jahr in einer 10er-Staffel in der höchsten Hamburger Liga im C-Junioren-Bereich spielen.

Die neue Oberliga setzt sich zusammen aus den Top 5 der beiden U14-Landesligen, neben dem SVE gehören dann beispielsweise auch die 1. C vom SC Victoria, vom SV Lurup, dem Niendorfer TSV, dem TSV Sasel oder dem Rahlstedter SC an. Für die Jugendfußballabteilung des SVE ist dies eine weitere Bestätigung ihrer erfolgreichen Arbeit in den zurückliegenden Monaten und Jahren.

Unsere andere Oberligatruppe kämpft derweil weiterhin darum, den Klassenerhalt in der U16-Oberliga zu schaffen. Nach dem letzten 1:3 gegen den SC Nienstedten belegt die 1. B mit vier Punkten den elften von zwölf Plätzen, wobei das rettende Ufer aber nur zwei Punkte entfernt ist. Am Samstag muss das Team beim TSV Glinde antreten (13 Uhr), dann hofft die Truppe, die nächsten Punkte einfahren zu können.

Dritte siegt im Derby in Lurup

Auf einem guten vierten Platz überwintern unsere Fußballfrauen. Das letzte Spiel des Jahres gewann die Truppe von Coach Michael Görge gegen den FC Elmshorn mit 3:1 (2:1). Die Führung von Malina Rotter (20.) glich FCE-Stürmerin Jenny Krohn umgehend aus (25.), ehe Nele Zabel vom Elfmeterpunkt auf 2:1 stellte (35.). Den Schlusspunkt in einem nicht einfachen Match besorgte Nele Grohn nach 70 Minuten. Der Rückstand auf Tabellenplatz zwei beträgt damit fünf Punkte, wobei der Moorreger SV auch ein Spiel weniger auf dem Konto hat.
Das erwartet schwere Spiel wurde es für unsere Ligamannschaft, die beim Kummerfelder SV mit 1:5 (0:2) unterlag. Zur Pause lag der Tabellenzweite nach Toren von Aleksa Basta (11.) und Marcel Braun (28.) mit 2:0 vorn, Torben Hein baute die Führung aus (58.). Nach dem späten Ehrentreffer für den SVE durch Dudley Shigwedha (83.) schossen Hein (86.) und Braun (90.) den klaren Heimsieg für den KSV heraus. Der SVE bleibt mit 10 Punkten das Schlusslicht der Bezirksliga West und liegt neun Punkte hinter Platz 13 zurück. Zum letzten Spiel des Jahres empfängt der SVE am Sonntag den MTV Hetlingen am Furtweg (15 Uhr).
Weiter gut im Aufstiegsrennen liegt unsere dritte Mannschaft, die das Derby beim SV Lurup 3. mit 4:1 (1:1) gewann. Nach Toren von Henok Kebede (33.) und Lurups Cenk Bödicker (44.) stand es zur Pause 1:1, ehe Max-Philipp Junker (55.), David Schubert (69.) und Jonas Wilhelm (84.) die Tore zum 13. Saisonsieg beisteuerten. Der SVE bleibt damit Tabellendritter und muss am letzten Spiel des Jahres beim ETV 4. antreten (12 Uhr).