Caprice und Niklas qualifizieren sich für DJM

Caprice und Niklas qualifizieren sich für DJM Caprice Schlüter stellte in Hannover drei neue Vereinsrekorde auf.

Zwei SVE-Schwimmtalente waren am Wochenende beim 22. Piranha-Meeting der SGS Hannover am Start und zeigten hervorragende Leistungen.
Caprice Ayana Schlüter (Jg. 2005) schaffte dabei das Kunststück, ihren im Vorlauf über 100m Brust aufgestellten Vereinsrekord (01:17,63) im Finale nochmals zu unterbieten. Mit einer Endzeit von 01:17,39 Minuten verbesserte sie sich erneut und wurde damit Sechste. Dabei blieb es aber nicht, auch über die 200m Brust (02:50,19) und die 50m Brust (00:35,10) stellte Caprice neue Vereinsrekorde auf.

Im spanischen Torremolinos bereiten sich unsere Schwimmer*innen auf die Saison vor.


Mit diesen Zeiten landete sie in den beiden Disziplinen auf den Rängen zwei und eins. Zudem wurde Caprice Erste über die 50m Schmetterling (00:29,92 / PB) und stellte außerdem weitere persönliche Bestzeiten über die 200m Freistil (02:20,72) und 100m Schmetterling (01:08,80) auf.
Zwei neue Vereinsrekorde gab es auch durch Niklas Schwebel (Jg. 2005), der über die 200m Brust in 02:40,25 Erster wurde und über die 50m Brust (00:31,96) Platz zwei belegte. Weitere persönliche Bestzeiten stellte Niklas über die 100m Brust (01:10,17), 100m Freistil (00:55,69) und 50m Freistil (00:25,11) auf.
Erfreulich ist dabei, dass sich Caprice und Niklas parallel zu den guten Leistungen für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifizierten (Caprice 50m Brust, 100m Brust und 50m Schmetterling, Niklas 100m Brust). Damit entsendet der SVE vier Sportler*innen zu den DJM. Die Schwimmabteilung ist dementsprechend stolz auf seine Schützlinge und gratuliert zudem Landestrainer Enrico Wessoly für diese Leistungen.
Bis kommenden Sonntag sind unsere Schwimmer*innen im Trainingslager im spanischen Torremolinos und bereiten sich dort in der Sonne auf die Langbahnsaison vor.
Lara Langhein vertritt den SVE zudem am Wochenende bei den Race Days in Dortmund.