Dritter Platz für Thea Brandauer bei Norddeutschen Meisterschaften

Dritter Platz für Thea Brandauer bei Norddeutschen Meisterschaften

Norddeutsche Meisterschaften

Obwohl sich keiner der SVE-Schwimmer für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifizieren konnte, gab es bei den Norddeutschen Meisterschaften wieder einige persönliche Bestzeiten. Herausragend war Thea Brandauer (Jahrgang 1999) mit ihrem tollen dritten Platz über 50 m Schmetterling (00:28,72), sie musste sich lediglich Mira Förster (TSV Achim 1860) und Lisa Selle (SG Stormarn Barsbüttel) geschlagen geben. Zudem stellte Thea über 50 m Rücken eine persönliche Bestzeit in 00:32,19 Sekunden auf.
Dies schaffte auch Caprice Ayana Schlüter (Jg. 2005) über 200 m Brust (02:58,11), ihre neue Bestzeit reichte am Ende für den sechsten Platz. Außerdem wurde sie Fünfte über 50 m Schmetterling (00:32,78) und Fünfte über 100 m Schmetterling (01:15,74). Zwei persönliche Bestzeiten stelle Nina Rosenkranz (Jg. 2002) über 50 m Schmetterling (00:31,03) und 50 m Freistil (00:29,13) auf. Patrick Elvers (Jg. 2000) erreichte dies über 50 m Freistil (00:25,83).
Beim Int. PaderSchwimmCup ging SVE-Schwimmer Niklas Schwebel an den Start. Über die 200 m Lagen schaffte er in 02:39,16 Minuten einen guten dritten Platz, über die 50 m Schmetterling wurde er Sechster (00:35,65). Trotz der guten Ergebnisse reichte es für Niklas nicht, sich für die Deutsche Mehrkampfmeisterschaft zu qualifizieren. Jedoch wurde er in der vergangenen Woche wie auch Jette Sutter für den Landeskader 2017/18 nominiert.
Die nächsten wichtigen Wettkämpfe sind der sehr stark besetzte SwimCup in Esbjerg (Dänemark) und die Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften, an denen Jette Sutter, Luca Krings, Jonas Sasse und Jonas Prien für den SVE an den Start gehen werden.