Erfolgreicher Saisonstart beim Ju-Jutsu

Erfolgreicher Saisonstart beim Ju-Jutsu

Die Ju-Jutsu-Sportler des SVE Hamburg zeigten auf der Hamburger Meisterschaft in Rahlstedt Präsenz und stellten eine zwanzigköpfige starke Mannschaft. Die Sportler konnten ihre Trainingsleistung auf den Punkt abrufen und holten sich verdient gleich acht Hamburger Meistertitel (Lea Vucelja, Mary Hentschel, Kilian Eyring, Jana Sierck, Riley Dabrowski, Dennis Sievert, Layth Hassani, Pia Neukamp), drei Vizemeister (Saskia Sierck, Alexej Denisov, Jette Bornmann), acht Bronzemedaillen (Nanina Sierck, Engin Sahin, Philipp Whermeyer, Mika Lenggnehager, Simea Goebel, Leon Kraft, Liana Braisch, Nils Schmuck) und einen stark erkämpften 4. Platz durch Jamie Dabrowski. "Alle Sportler haben tolle Wettkämpfe gezeigt", freute sich nicht ganz ohne Stolz Coach Sören Schubert. "Jetzt heißt es konzentriert weiter zu trainieren."
Gekrönt wurde dieser Erfolg von dem Gesamtsieg in der Vereinswertung. "Eine tolle Leistung, deren Weg durch die Ju-Jutsu-Trainer des SVE Hamburg geebnet und durch die Sportler umgesetzt wurde", freute sich Abteilungsleiterin Alida Rigoll.
Schon eine Woche zuvor gingen für den SVE neun Sportler und Sportlerinnen bei den Kodokan-Open in Norderstedt an den Start und konnten hier bereits mit 2 Goldmedaillen überzeugen. Für den Doppelerfolg sorgte die Kämpferin Lea Vucelja, die gleich in zwei Gewichtsklassen (Jugend U15 bis 57kg und 63kg) die Goldmedaille sicherte.