Inklusive Tanzgruppe begeistert bei „laut und luise“

Inklusive Tanzgruppe begeistert bei „laut und luise“ Die inklusive Tanzgruppe begeisterte beim Musikfest „laut und luise“.

Unsere inklusive Tanzgruppe nahm am vergangenen Wochenende beim Musikfest „laut und luise“ teil. Einmal im Jahr verwandelt sich dabei die Wiese vor dem großen Musikpavillon in Planten un Blomen in eine große Bühne für Musik- und Klanginstallationen. Der Auftritt unserer Tanzgruppe war eine große Freude für Zuschauer und Tänzer*innen. Zehn der 15 Teilnehmer*innen der Alsterdorfer Sportgruppe haben eine großartige Performance auf das Parkett gelegt.

Mit einem Medley aus sieben ausgewählten Songs wurden intensive Spannungsbögen inszeniert und die Emotionen der Jugendlichen dadurch mehr als deutlich erkennbar. Der Auftritt war vor allem rockig und nah an den Themen der Kids. „Ich will sein wie ich bin: so jung, so laut, so leicht! So unbeschwert, so frei!“, lautet der Songtext der Künstlerin LINA, zu dem auch ein ordentliches Luftgitarren-Solo gehörte. Die 14-Jährige Leonie zeigte dabei, wie im Rollstuhl gerockt werden kann und sich die Mädchen von den Jungs nichts bieten lassen (Titel „Mädchen gegen Jungs“ – von Bibi und Tina).

Die Tanzgruppe hatte großen Spaß bei ihrem Auftritt.

Die Freude der Tänzerinnen und Tänzer war in jeder Pore zu spüren. Alle haben sichtbar Spaß gehabt während der 15-minütigen Darbietung: Es wurde gescherzt und einander gefeiert. Die Unbekümmertheit steckt an: Als Zuschauer geht einem wahrlich das Herz auf, wenn man sieht, wie sich die Kids in der Musik wiederfinden und wie kreativ sie sich im Tanz ausdrücken können.

Das Festival steht vor allem im Zeichen der Musik: neben vielen Klanginstallationen gibt es ein umfangreiches Bühnenprogramm. Untrennbar verbunden mit der Musik ist allerdings auch die Bewegung, die in vielen Mitmachaktion rund um den Musikpavillon nicht zu kurz kam. Die SVE Tanzgruppe hat um 13:30 Uhr die Darbietungen der Bewegungskünstler eröffnet und perfekt in dieses kreative Spektakel hineingepasst.

Totale Freude bei der inklusiven Tanzgruppe.

Vor Beginn der Aufführung war die Anspannung auf der VTF Tanzbühne in den konzentrierten Gesichtern der Tänzerinnen und Tänzer abzulesen. Ihre Gelöstheit im Anschluss ihrer Aufführung aber dafür umso größer. Das Publikum zeigte ebenfalls lautstark seine Begeisterung und diese Anerkennung ist es, die den Jugendlichen eine besondere Wertschätzung entgegenbringt. Sie möchten gesehen werden mit ihrem Können. Auf die Frage, warum sie hier aufgetreten sind, antwortet die 15-jährige Lisa: „Weil es einfach so viel Spaß macht.“

Es war bereits der zweite Auftritt der Gruppe. Was war anders, wurden sie gefragt? „Nichts“ antworteten die schon fast wie Profis wirkendenden Jugendliche aus einem Mund. Oliver, einer der drei männlichen Teilnehmer der Gruppe ergänzte dann aber: „Doch, dieses Mal war besser, weil mein Lieblingslied dabei war und ich das angekündigt habe.“ Die Übergänge im Medley waren von den Jugendlichen zuvor eingesprochen und sie haben jeweils ihr Thema angekündigt und am Sonntag mit einem individuellen Tanz Solo ausgedrückt. Das Geheimnis ihres Könnens: in dieser Sportgruppe kann jeder so sein wie er ist!

Musik des Medleys: Chöre – Mark Foster, Wie ich bin – LINA, Mädchen gegen Jungs – Bibi und Tina, Nobody is perfect – Bibi und Tina, Vaiana ich bin bereit – Helene Fischer, Get outside – Mandabraza, Rock my heart – Abbie Candlewood