Inklusiver Tennistag an der Rolandsmühle

Inklusiver Tennistag an der Rolandsmühle

In Zusammenarbeit mit dem TC Rolandsmühle richtete der SVE Hamburg am Wochenende den ersten inklusiven Tennis-Aktionstag an der Bernadottestraße aus.
Der SVE ist bestrebt, sein umfangreiches inklusives Sportangebot weiter auszubauen und möchte auch den weißen Sport für Menschen mit Einschränkungen zugänglich machen. Mit dem Aktionstag auf der Tennisanlage des TC Rolandsmühle wollte unser Inklusionsbeauftragte Stefan Schlegel zeigen, dass es auch für Sportler*innen im Rollstuhl möglich ist, spektakuläre Ballwechsel zu zeigen. Zudem können auch Menschen mit geistigen Einschränkungen über einen sanften Einstieg das Tennisspielen erlernen.
Aus Rheinland-Pfalz war dafür extra Jürgen Kugler vom Deutschen Rollstuhlsport-Verband (DRS) angereist und hatte diverse Sportrollstühle im Gepäck. Die anwesenden Gäste hatten daher die Möglichkeit, sich im Rollstuhl sitzend die Bälle zuzuschlagen. Für viele ungeübte Sportler*innen sicherlich ein sehr ungewohntes Gefühl, da die Beweglichkeit doch stark eingeschränkt war. Wie es bei geübten Rollstuhl-Tennisspielern aussehen kann, bewiesen zwei eingeladene „Profis“, die die Gäste mit ihrem Können zum Staunen brachten.


Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg bekam die Gelegenheit, mit dem ersten Aufschlag aus dem Rollstuhl den Aktionstag zu eröffnen. Vorher bedankte sie sich beim SVE für sein Engagement rund um den Inklusionssport und hofft, dass der Verein eine Lücke im Hamburger Sport schließen kann. Aktuell gibt es keinen einzigen Verein, der Rollstuhl-Tennis anbietet. Dieses möchte der SVE ändern und beabsichtigt daher, die Tennisanlage an der Bernadottestraße barrierefrei umzubauen. Dank der zugesagten Unterstützung der Hildegard-Sattelmacher-Stiftung ist ein Anfang gemacht worden. Der Aktionstag wurde weiterhin von der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Hamburger Sportbund (HSB) unterstützt.
Julia Louis vom Deutschen Tennis Bund e. V. machte sich vor Ort ein eigenes Bild der gelungenen Veranstaltung und war begeistert von der Idee, inklusives Tennis in Hamburg aufzubauen.


Stefan Schlegel war zum Ende des bunten Aktionstages erfreut über die vielen positiven Gespräche und blickt optimistisch in die Zukunft. Gemeinsam mit den Vertretern des TC Rolandsmühle sollen möglichst bald inklusive Tennis-Angebote an der Bernadottestraße stattfinden.