Jette stellt Hamburger Altersklassenrekord auf!

Jette stellt Hamburger Altersklassenrekord auf! Bei den Hamburger Kurzbahnmeisterschaften stellte Jette einen neuen Hamburger Altersklassenrekord auf!

Eine erneut starke Vorstellung lieferte das SVE-Schwimmteam bei den Offenen Hamburger Kurzbahnmeisterschaften im Landesleistungszentrum Hamburg-Dulsberg ab. Bei den zahlreichen vorderen Plätzen und neuen persönlichen Bestzeiten muss jedoch die Leistung von Jette Sutter speziell erwähnt werden. Unsere Nachwuchsschwimmerin unterbot nämlich über die 200m Schmetterling den mittlerweile zehn Jahre alten Hamburger Altersklassenrekord um zwei Sekunden! Mit 02:35,45 Minuten ist Jette damit neue Rekordhalterin im Jahrgang 2007. Neben diesem Erfolg siegte sie auch über 100m Freistil (01:01,88 / PB), 100m Schmetterling (01:09,54 / PB), 400m Freistil (04:46,94 / PB), 50m Schmetterling (00:31,34 / PB), 50m Freistil (00:29,06 / PB) und 200m Freistil (02:15,73 / PB). Bei ihrem Rekordlauf stand Jette am Ende gemeinsammit Hannah Ehlers auf dem Podest, dem SVE gelang dort ein Doppelsieg, denn Hannah kam nach 03:13,87 Minuten ins Ziel und stellte ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit auf.
Zwei zweite Plätze gab es auch für Aimee Gettel über 100m Lagen (01:18,47 / PB) und 200m Lagen (02:51,56 / PB). Bela Bayer (Jg. 2009) landete sogar bei zwei Rennen ganz vorn und freute sich über die Siege über 50m Rücken (00:42,95 / PB) und 200m Brust (03:41,97 / PB). Gleich vier Goldmedaillen holte sich Caprice Schlüter (Jg. 2005) über 100m Freistil (01:02,85 / PB), 100m Schmetterling (01:09,72 / PB), 50m Brust (00:36,45) und 200m Brust (02:47,18 / PB).

Über 50m und 200m Rücken dominierte Eyal Ben Zion (Jg. 2008) die Konkurrenz und wurde zweifacher Hamburger Meister, er siegte in 00:42,40 sowie 03:08,36 Minuten (PB). Drei Erfolge feierte Jonas Prien (Jg. 2007) über 50m Schmetterling (00:33,39 / PB), 50m Freistil (00:30,29 / PB) und 100m Brust (01:27,76). Zwei Goldmedaillen gab es zudem für Luca Krings, er siegte über 200m Lagen (02:59,72 / PB) und 200m Schnmetterling (03:21,38 / PB). Sein Teamkollege Luca Rogge gewann ebenfalls zwei Goldmedaillen, er setzte sich über 50m Brust (00:33,12 / PB) und 50m Schmetterling (00:28,84 / PB) durch.
Seine gute Form bewies auch mal wieder Niklas Schwebel und sicherte sich vier Meistertitel. Niklas gewann über 100m Freistil (00:55,88 / PB), 50m Rücken (00:32,50 / PB), 50m Brust (00:31,95) und 200m Brust (02:33,99), dabei stellte Niklas einen neuen Vereinsrekord auf!
Bei den Staffelwettbewerben landeten zwei SVE-Staffeln auf dem Treppchen ganz oben. Die 4x50m Lagen-Staffel mit Mandy Wohlauf, Caprice, Jette und Nina Rosenkranz gewann in 02:06,27 Minuten die Goldmedaille. In derselben Besetzung holten die vier Mädels auch noch den Titel über 4x50m Freistil (01:53,20). Den sehr guten Auftritt komplettierten die Staffeln über 4x50m Freistil (mixed) mit Platz 3 und 4x 50m Lagen (mixed) mit Rang 2.
„Insgesamt gab es wieder sehr viele Bestzeiten“, freute sich Cheftrainer Robert Kryjak über die tolle Vorstellung seiner Schwimmer*innen, „es haben nahezu alle Teilnehmer*innen super Ergebnisse abgeliefert.“