Kendo-Bundestrainer leitet Lehrgang

Kendo-Bundestrainer leitet Lehrgang Der Lehrgang am Wochenende wurde vom Kendo-Bundestrainer geleitet.

Die Kendo-Abteilung des SV Eidelstedt richtete am Wochenende den Landeslehrgang für die Sektion Kendo des Hamburger Judo Verbandes aus. Am Samstag und Sonntag trafen sich dazu knapp 50 Teilnehmer aller Altersklassen. Die jüngsten TeilnehmerInnen waren acht Jahre alt, der älteste immerhin 74. Alle SportlerInnen kamen aus dem gesamten norddeutschen Raum – so reisten die KämpferInnen aus Bremen, Hannover, Göttingen oder Berlin an.
Da der derzeitige Bundestrainer, Yamada Sensei, das Training leitete, waren diesmal auch einige Mitglieder des Nationalkaders anwesend.
Yamada Sensei, 7. Dan, hauptberuflich Polizist, ist Kendolehrer für die Polizei in der Präfektur Akita im Norden Japans und für zwei Monate nach Deutschland abgeordnet, um den deutschen Nationalkader für die kommende Europameisterschaft vorzubereiten.
Es war insgesamt eine sehr gute Veranstaltung, alle TeilnehmerInnen waren am Ende ausreichend müde und sind ohne größere Blessuren durch das Wochenende gekommen.