Kendo-Sportler überzeugen im nationalen und internationalen Vergleich

Kendo-Sportler überzeugen im nationalen und internationalen Vergleich

Bei der 46. Deutschen Einzelmeisterschaft der Männer und der 27. Ausgabe bei den Frauen trat der SVE Hamburg mit drei Teilnehmern an: Haruna Yamaguchi, Koki Nakashima und Kenji Nakashima. Yamaguchi und Nakashima landeten dabei jeweils auf Rang drei.
Schon in den Wochen zuvor konnte die Kendo-Abteilung bemerkenswerte Erfolge verbuchen.
Die Eidelstedter Kendo-Sportlerin Haruna Yamaguchi hatte sich lange und intensiv auf die Prüfung zum 6. DAN (Schwarzgurt) vorbereitet und fuhr entsprechend motiviert zum Prüfungsort Brüssel. Hier stellte sie sich am 5. Februar zusammen mit insgesamt 40 weiteren, international angereisten Teilnehmern den kritischen Blicken und Beurteilungen der Prüfer.
Als jüngste der anwesenden Teilnehmer konnte sie mit Technik und Können überzeugen und bestand wohlverdient als eine von 4 Teilnehmern, die überhaupt bestanden haben, die Prüfung! Die heimische Trainerin Angela Neumeister sah im Prüfungsergebnis die Trainingsvorbereitung bestätigt und freute sich zusammen mit der gesamten SVE-Kendo-Mannschaft über diesen Erfolg.
Haruna ist jedoch nicht die einzige Kendo-Sportlerin, die mit hervorragender Leistung überzeugt. Der  gerade 18-jährige Kendo-Kämpfer Koki Nakashima (u.a. Deutscher Meister in der Jugend 2015,  Europameisterschaft 2016: 2. Platz Jugend-Team und Kampfgeistpreis im Einzel) schaffte es mit dem Eintritt in die Volljährigkeit auch den direkten Sprung in die deutsche Kendo-Nationalmannschaft der Erwachsenen. Auch an dieser Stelle sehen sich die Kendo-Trainer des SVE in der Trainingsstrategie bestätigt und freuen sich auf die künftigen Herausforderungen von Koki Nakashima und den anderen Kindern und Jugendlichen, die im letzten Jahr stolz darauf waren, dass sie bei jedem Turnier und jeder Meisterschaft mit mehreren Medaillen und Pokalen geehrt wurden.