Martha und Anna turnen sich auf das Treppchen

Martha und Anna turnen sich auf das Treppchen Anna (l.) und Martha landeten beim Hanseatischen Gerätwettkampf ganz vorn.

Die Leistungsturnerinnen des SV Eidelstedt mussten aufgrund der derzeitigen Renovierung der Wettkampfhalle im Sportzentrum Steinhauerdamm (Angerstraße) nach Hummelsbüttel ausweichen, um am Hanseatischen Gerätwahlwettkampf 2019 für die Jahrgänge 2007-2009 teilzunehmen. Der HuSV hatte sich dankenswerter Weise bereit erklärt, als Ausrichter für diesen Wettkampf zur Verfügung zu stehen. Unter den speziellen Bedingungen einer kleineren und zweigeteilten Wettkampfhalle mussten sich SVE-Mädels beweisen, dies gelang ihnen besonders im Jahrgang 2009 sehr gut.
Dort zeigten Martha Dreesen und Anna Streckwall sehr gute Leistungen und landeten am Ende auf dem tollen zweiten und dritten Platz. Martha kam insgesamt auf 47,60 Punkte und musste sich der späteren Siegerin Felia Petersen (AMTV) denkbar knapp geschlagen geben, die auf 47,90 Zähler kam. Mit 45,50 Punkten lieferte Anna auf dem Bronzeplatz ebenfalls eine hervorragende Leistung ab. Auf den weiteren Plätzen landeten mit Carmel Ketchemen, Laura Helmke und Teresa Güßgen drei weitere SVE-Turnerinnen, die durchaus zu überzeugen wussten. Für Laura und Teresa war es der erste Wettkampf überhaupt, sie konnten damit erstmals Wettkampfluft schnuppern und können sich nun zielgerichtet auf die Folgewettkämpfe im nächsten Jahr vorbereiten.

An diesem Wochenende findet in der Angerstraße der Wettkampf „Technische Normen“ statt, der für die Altersklassen 6 bis 12 ausgerichtet wird. Die technischen Normen sind für die einzelnen Altersklassen die Zielorientierungen für die turnerische Ausbildung. An sechs Geräten (Sprung, Barren, Balken, Boden, Schlaufen und Trampolin) werden jeweils zwei bis sechs Leitlinien als methodische Entwicklung von Grundlagenelementen bis zu hohen Schwierigkeiten für das Wettkampfprogramm je nach Altersklasse vorgegeben. Für den SVE werden vier Mädels an den Start gehen.