Rhönradturner erneut erfolgreich

Rhönradturner erneut erfolgreich

Sonderburg-Cup

Am vergangenen Wochenende fand der Sonderburg-Cup in Dänemark statt, an dem auch Rhönradturner des SV Eidelstedt teilnahmen. Am ersten Wettkampftag zeigten Emelie Helmstedt und Jana Kögel in der Altersklasse der 15/16-Jährigen einige neue und sehr komplexe Elemente, die ihnen trotz kleiner Unsicherheiten gute Plätze im Mittelfeld sicherten. Eva Pastuschka turnte ihre Übung souverän von Anfang bis Ende durch und erreichte einen großartigen dritten Platz. Jana und Eva zeigten ebenfalls einen Sprung, wobei sich Jana mit ihrem Salto einen starken vierten Platz erturnte.
In der AK 17/18 gingen Finja Haack und Annika Walter an den Start und überzeugten mit sauber geturnten Küren. Annika gewann außerdem die Wettkämpfe in Spirale und Sprung in ihrer Altersklasse, obwohl sie das erste Mal alle drei Disziplinen in einem Wettkampf turnte. Nach einer verletzungsbedingten Pause konnte auch Helene Hild in der AK 19+ alle drei Disziplinen turnen und erreichte zwei zweite und einen ersten Platz.
Ganz oben auf dem Treppchen stand auch Aline Halm in der AK 25+, sie erturnte sich 6,75 Punkte und sicherte sich den ersten Platz. Maren Vornberger, die nicht nur als Turnerin, sondern auch als Trainerin mitgereist war, zeigte trotz der doppelten Belastung nicht nur eine Geradekür, sondern auch einen Sprung, an dem sie seit den Hamburger Meisterschaften viel gearbeitet hatte. Vielen Dank auch an Lena Kühlcke, die auf das Turnen verzichtete, um den geforderten Kampfrichtereinsatz zu leisten.
Am zweiten Wettkampftag standen die Nachwuchsturnerinnen im Mittelpunkt. Unsere jüngste Turnerin Neele-Sophie Lauterbach sammelte in der AK 11/12 wertvolle Wettkampferfahrung. Nele Eschweiler belegte mit 5,0 Punkten in der AK 13/14 einen sehr guten siebten Platz. Die Trainerinnen Maren und Helene waren sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Neben Eva, Annika und Steffi haben sich nun auch noch Nele, Helene, Aline und Maren für den Deutschland-Cup qualifiziert. Alle anderen SVE-Turnerinnen können dies noch beim nächsten Wettkampf im September schaffen.