Seriensieger Frohmestraße schlägt wieder zu

Seriensieger Frohmestraße schlägt wieder zu Der Furtweg trat in nagelneuen roten Jerseys an und spielte ein gutes Turnier.

Der Seriensieger hatte am Ende wieder zugeschlagen. Bei der siebten Auflage des SVE-Grundschulcups dominierte erneut das Team der GBS Frohmestraße und gewann den Pokal zum siebten Mal in Folge. Angetreten waren die dritten und vierten Klassen der GBS Frohmestraße, Furtweg, Heidacker und Molkenbuhrstraße. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurde in der Sporthalle des Albrecht-Thaer-Gymnasiums mit Hin- und Rückrunde gespielt, damit alle Kicker auf ausreichend Spielzeit kamen. Mehr als 50 Spieler waren vor Ort und boten spannende und torreiche Spiele. Die mitgereisten Fans unterstützten ihre Teams lautstark, brachten wieder einmal Trommeln und Trompeten mit, um für eine ausgelassene Stimmung in der Sporthalle zu sorgen.

Die Frohmestraße (l.) und der Furtweg lieferten sich spannende Duelle.


Die Überlegenheit der Frohmestraße wurde dann aber schon in den ersten Spielen deutlich, die eingespielte Truppe zeigten wirklich ansehnlichen Fußball und ging als verdienter Gesamtsieger vom Feld. Die Mannschaft gewann den SVE-Grundschulcup vor dem Furtweg und dem Heidacker. Für die ersten drei Plätze gab es wie immer Pokale, zudem wurde der beste Spieler und der beste Torwart ausgezeichnet.
Der SVE bedankte sich beim Albrecht-Thaer-Gymnasium für die Bereitstellung der Halle und bei den Schiedsrichtern Karl-Heinz Eschner und Fabian Konrad für deren Einsatz, zudem bei Olaf Götsch für die wie immer einwandfreie Turnierleitung.