Siegen durch Nachgeben

Siegen durch Nachgeben

Wer schon einmal in unseren SVE JuJutsu Gruppen mit trainiert hat der weiß, dass diese Kampfsportart aus so vielen verschiedenen Elementen besteht, dass  es neben Kraft auch einer Menge an Konzentration bedarf.
JuJutsu kommt aus dem Japanischen und bedeutet „sanfte Kunst“. Es basiert hauptsächlich auf Selbstverteidigungstechniken.
Im November fanden nun die Verbands- und Dan Prüfungen statt. Ab der angestrebten Graduierung zum 2. Kyu (Blaugurt) müssen in Hamburg die Prüfungen auf Verbandsebene abgelegt werden.

Durch eine präzise Vorbereitung, viel Kampfgeist, Mut und einer abschließend grandiosen Leistung konnten fünf Sportler aus dem SVE den hohen Anforderungen der Prüfungskommission gerecht werden. Mike Schultz und Christopher Pelczar erreichten den 2. Kyu (Blaugurt). Saskia Sierck überzeugte und bekam die Graduierung des höchsten Kyu verliehen (1. Kyu, Braungurt).
Eine exzellente Vorbereitung, Konzentration und Kampfgeist halfen auch Thomas Hausmann und Jean-Pierre Beziat aus der SVE JuJutsu Abteilung. Die beiden Männer erreichten jeweils eine weitere Graduierung im Bereich des Schwarzgutes. (Thomas 1.Dan, Jean-Pierre 4.Dan)

Herzlichen Glückwunsch!