SV Eidelstedt erhält Werner-Otto-Preis 2020

SV Eidelstedt erhält Werner-Otto-Preis 2020 Gewinner SV Eidelstedt erhält den Werner-Otto-Preis 2020: Stefan Schlegel, Reinhard Körte, Timo Hampel, Marvin Willoughby, Alexander Otto, Tanja Arndt, Kamma Ploeger, Sabine Müller, Arne Steenbock, Andy Grote (v. l. n. r.).

Für sein umfängliches und jahrzehntelanges Engagement im Behindertensport wurde der SV Eidelstedt Hamburg mit dem Werner-Otto-Preis 2020 ausgezeichnet, der von der Alexander Otto Sportstiftung zum zehnten Mal vergeben wurde. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von € 15.000 verbunden.
„Der Preis bringt jedes Jahr großartiges Engagement und nachahmenswerte Projekte im Behindertensport zu Tage. Daher ist die Auszeichnungsfeier auch für mich jedes Jahr ein persönliches Highlight“, erklärte Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender der Alexander Otto Sportstiftung.
„Unser Ziel als Active City ist es, so viele Hamburgerinnen und Hamburger wie möglich in Bewegung zu bringen und dabei insbesondere auch Menschen mit Behinderung für den Sport zu aktivieren und zu begeistern. Wie das besonders gut gelingen kann, zeigen die innovativen Projekte, die heute ausgezeichnet wurden. Danken möchte ich der Alexander Otto Sportstiftung, die uns mit ihrem großzügigen Engagement nun schon seit zehn Jahren dabei unterstützt, das Thema Inklusion voranzutreiben“, berichtete Andy Grote, Sportsenator der Freien und Hansestadt Hamburg.
Laudator Marvin Willoughby übergab dem SVE-Inklusionsabteilungsleiter Stefan Schlegel während der Festveranstaltung im Senatssaal des Hamburger Rathauses den Werner-Otto-Preis. Seit über dreißig Jahren engagiert sich der SVE für behinderte Menschen. Den Inklusionsbegriff gab es zu Beginn noch gar nicht und daher hat unser Verein eigeninitiativ viel Pionierarbeit geleistet. Heute ist der SVE der größte im Behindertensportverband Hamburg gemeldete Verein mit 400 aktiven Mitgliedern mit Handicap sowie 350 weitere Nichtmitglieder, die zwischen 31 Angeboten im Breiten- und Wettkampfsport wählen können. Darüber hinaus bildet der SVE behinderte Menschen zu Trainern aus.
Anerkennungen verbunden mit Preisgeldern von jeweils € 5.000 erhielten der Luruper Fördererein LUFISCH für sein Schwimmangebot für behinderte Kinder, der Tandemclub Weiße Speiche für sein Fahrradangebot an sehbehinderte Menschen und der Norderstedter SV für sein inklusives Reitangebot.

Werner Otto Preis 2020 – Gruppenbild der Sieger (Foto © Fishing4)

Link zu Hamburg 1