SVE erneut zum Stützpunktverein ernannt

SVE erneut zum Stützpunktverein ernannt
27 Hamburger Vereine unterschiedlichster Größe und Vorerfahrung in der Integrationsarbeit zählen nun zu den geförderten Stützpunktvereinen. Sie haben sich das Ziel gesetzt, Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund durch vielfältige und niedrigschwellige Angebote den Weg in den organisierten Sport zu erleichtern. 
Seit über 20 Jahren engagiert sich der SVE Hamburg als Stützpunktverein in der Integrationsarbeit für Menschen mit Migrationshintergrund – seit September 2015 wurden auch viele Projekte für Geflüchtete ins Leben gerufen. Inzwischen sind bereits einige Geflüchtete als feste Mitglieder oder sogar als Übungsleiter in den Verein integriert. Wir freuen uns, dass wir unsere Integrationsarbeit 2017 und 2018 mit vielen neuen Projekten, wie Selbstverteidigungskurse für Mädchen und Frauen, Frauenfitnesskurse mit Kinderbetreuung, Schwimmkurse und vielem mehr fortführen und ausbauen können. 
Das Programm Integration durch Sport ist eine bundesweite Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zur Förderung integrativer Maßnahmen und Projekte. Hier in Hamburg wird das Programm durch das Bundesministerium des Inneren und die Stadt Hamburg finanziert.