SVE-Frauen feiern vorzeitigen Klassenerhalt

SVE-Frauen feiern vorzeitigen Klassenerhalt

Das Duell gegen den direkten Tabellennachbarn hätten die Fußballfrauen des SV Eidelstedt Hamburg nur zu gern für sich entschieden. Doch in der Defensive leisteten sich die Spielerinnen immer wieder kleinere Unachtsamkeiten, die die gefährliche Offensive des FC Elmshorn zu nutzen wusste. Yasmin Wittorf konnte somit schon nach fünf Minuten zur frühen Führung der Gäste einschießen. Nach 23 Minuten war es ihre Schwester Ayleen, die per direkt verwandeltem Freistoß auf 2:0 erhöhte. Der SVE tat sich extrem schwer, einen vernünftigen Spielaufbau zu initiieren und profitierte von einem Fehler der FCE-Keeperin, die einen harmlosen Ball direkt vor die Füße von Sophie Remmele passte. Die SVE-Stürmerin reagierte blitzschnell und beförderte die Kugel in das verwaiste Tor (27.).

Sophie Remmele überzeugte nicht nur aufgrund ihrer beiden Tore gegen den FCE

Doch fast im direkten Gegenzug schlug die Offensive der Gäste wieder zu. Wieder war es Yasmin Wittorf, die nicht konsequent gestört wurde und zum 3:1 traf (31.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam die quirlige Remmele durch die ansonsten sattelfeste Elmshorner Abwehr und verkürzte mit ihrem zweiten Tor auf 2:3 (40.). Mit Wiederbeginn waren die Gäste aber wieder wacher, diesmal war es Jenny Krohn, die zum 4:2 traf (48.). Die Eidelstedterinnen waren im zweiten Durchgang konzentrierter und kamen auch zu besseren Chancen, doch nur Paulina Laatsch verkürzte erneut (67.). Mitten in die Drangphase schloss Ayleen Wittorf einen Konter zum entscheidenden 3:5 ab (84.). Trotz der Niederlage durfte sich das SVE-Team über den vorzeitigen Klassenerhalt in der BZ West freuen. Der Vorsprung vor dem Schlusslicht der Liga, dem SV Friedrichsgabe, liegt bei vier Punkten. Da die Norderstedterinnen aber nur noch eine Partie zu spielen haben, kann der SVE nicht mehr auf einen Abstiegsplatz rutschen.

Für die neue Saison sucht die Mannschaft jedoch weiterhin nach Spielerinnen auf allen Positionen, da versucht werden soll, eine zweite Mannschaft für die Sonderklasse zu melden. Auch für die B-, D- und E-Mädchenmannschaften können sich interessierte Spielerinnen gerne zu einem Probetraining anmelden. (Sven Latza oder Kerstin Görge – 040 / 570 007 60).