SVE-Trio mit sehr guten Ergebnissen beim Neptunschwimmfest

SVE-Trio mit sehr guten Ergebnissen beim Neptunschwimmfest Caprice Schlüter verfehlte in Rostock das Treppchen nur knapp.

Die SVE-Stützpunktschwimmer*innen waren mit einem kleinen Team auf dem 64. Internationalen Neptunschwimmfest in Rostock und wussten auch dort zu überzeugen.
Caprice Schlüter (Jg. 2005) schrammte mehrfach knapp am Treppchen vorbei, stellte in ihren vier Finalteilnahmen aber drei neue persönliche Bestzeiten auf. Über die 50m Brust (00:35,85 / PB) und die 100m Brust (01:17,64 / PB) wurde sie jeweils Fünfte, über 100m Schmetterling (01:10,50) und 50m Schmetterling (00:30,38 / PB) belegte sie jeweils den sechsten Platz.
Ihre Teamkollegin Lara Langhein (Jg. 2005) landete gleich zweimal ganz vorn. Mit einem neuen Vereinsrekord gewann Lara die 200m-Freistil-Distanz in einer Zeit von 02:08,11 Minuten. Gold gab es außerdem im Finale über die 100m Freistil, hier siegte sie in 00:58,04 und stellte ebenfalls einen neuen Vereinsrekord auf. Ihre starke Vorstellung rundete sie mit einem zweiten Platz über die 200m Lagen (02:24,67 / PB), einem zweiten Platz über 50m Freistil (00:27,08 / PB), einem dritten Rang über 100m Rücken (01:04,53 / VR) und einem vierten Platz über 50m Brust (00:35,67 / PB) ab.
Niklas Schwebel (Jg. 2005) verpasste einen Sieg denkbar knapp und wurde über die 50m Freistil Zweiter mit einer persönlichen Bestzeit von 00:25,14. In seinen anderen Finalläufen landete Niklas auf Rang vier über die 100m Brust (01:08,96) und stellte hier ebenfalls einen neuen Vereinsrekord auf. Es folgten ein fünfter Rang über die 100m Freistil (00:55,39 / PB) und ein sechster Rang über 50m Brust (00:31,74).