Probetraining

    Nach der langen Wettkampfpause durften unsere RhönradturnerInnen im November gleich zwei Wettkämpfe bestreiten. Anfang des Monats ging es zum Deutschland-Cup, der SVE reiste mit einer siebenköpfigen Gruppe bereits am Vorabend der Veranstaltung mit der Bahn nach Fallersleben. Dort standen ein Abendessen und eine Übernachtung in der Turnhalle auf dem Programm. Früh am nächsten Morgen klingelte schon um 7 Uhr der Wecker, da das Einturnen bereits um 8 Uhr startete. Insgesamt waren TurnerInnen aus 39 Sportvereinen aus ganz Deutschland am Start.

    Das SVE-Team beim Deutschland-Cup in Fallersleben.

    In der Altersklasse 13/14 belegte Pia Ried am Ende den 18. Platz, Maria Sauerland erreichte in der nächsthöheren AK den 13. Rang und Saskia Rozyk den 14. Platz. Eva Maria Pastuschka erturnte sich in der AK 17/18 einen sehr guten neunten Platz, Jana Kögel landete in derselben Klasse auf Rang 18. Nur knapp am Treppchen vorbei rutschte Helene Hild in der AK 19+, sie wurde Vierte. Als Kampfrichterin war Lena Kühlke dabei. Verletzungsbedingt konnte Merle Kudzus nicht an den Start gehen, untrerstützte die Gruppe aber wo sie konnte und dokumentierte den Wettkampf mit Fotos und Videos.

    Offene Dänische Meisterschaften

    Eine Woche später ging es zu den offenen Dänischen Meisterschaften nach Sønderborg. Am vergangenen Freitag reisten Eva Pastuschka, Jana Kögel, Helene Hild und Trung Nguyen nach Dänemark. Ihr erstes Ziel war die Wettkampfhalle, um sich dort einzuturnen. Als sie die Halle betraten, konnten sie gar nicht glauben, was sie dort sahen: Es waren TurnerInnen aus Dänemark, Deutschland, der Schweiz, Belgien und Österreich anwesend. Dies hatte den Grund, dass im kommenden Jahr die Weltmeisterschaft im Rhönradturnen in dieser Halle stattfinden wird und die TurnerInnen schon einmal den Boden testen wollten.

    Mit vorderen Plätzen schnitt unser Quartett in Dänemark sehr gut ab.

    Am nächsten Morgen ging es in aller Frühe los. Nach einem Einturnen ging Helene Hild als erste SVE-Turnerin an den Start und erturnte sich mit einer fehlerfreien Kür eine Punktzahl von 9,3. Mit dieser hohen Punktzahl erlangte sie den verdienten ersten Platz in der AK 19-24. Helene zeigte zudem einen Sprung und holte sich in dieser Disziplin mit 5,2 Punkten ebenfalls Rang eins.

    In der AK 17/18 gingen Eva Pastuschka und Jana Kögel an den Start. Eva stellte mit ihrer Kür eine persönliche Bestpunktzahl auf und sicherte sich mit ihren 7,35 Punkten den dritten Platz. Jana schaffte es, ihre Kür mit „nur einem Sturz“ zu beenden und landete mit 5,65 Punkten nur drei Plätze hinter Eva auf Rang sechs. Jana zeigte wie Helene einen Sprung und schaffte es, mit ihrem Salto vorwärts 5,35 Punkte zu holen und ersprang sich somit den ersten Platz.

    Als letzter SVE-Starter ging Trung Nguyen in der AK 25+ an den Start. Er zeigte eine sehr schwierige Spiralenkür und holte sich mit 2,0 Punkten den ersten Platz.

    Ein weiterer Höhepunkt des Wochenendes war es, neben dem eigentlichen Turnen auch die Musikküren der Bundesklasse anzuschauen. Insgesamt war es ein sehr gelungener Wettkampf und unsere TurnerInnen freuen sich schon jetzt riesig auf den Nikolauswettkampf im Dezember.

    Probetraining