U13-Floorballer beenden starke Saison auf Rang zwei

U13-Floorballer beenden starke Saison auf Rang zwei Die U13 beendete die Regionalliga-Saison auf einem starken zweiten Rang.

Eine starke Saison absolvierten die U13-Floorballer des SV Eidelstedt Hamburg. In der Endabrechnung landete das Team denkbar knapp hinter dem TSC Wellingsbüttel auf dem 2. Platz der Regionalliga Nord und verpasste die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft nur um Haaresbreite.

Das Finalspiel gegen den TSV verlor der SVE mit 9:13 (3:8). Nach der deutlichen 6:0-Führung für Wellingsbüttel kämpfte sich das Eidelstedter Team nach und nach in die Partie und verkürzte bis zur Pause durch Roman Arora-Hodges (2) und Pepe Bernert auf 3:8. Auch nach dem Wechsel gab sich der SVE nicht mit der drohenden Niederlage zufrieden, kam durch Janik Böttcher auf 4:8 heran, musste dann aber wieder drei Gegentreffer hinnehmen. Nach Toren von Arora-Hodges (2), Böttcher (3) stand es kurz vor dem Ende sogar nur noch 9:12, ehe der TSC das entscheidende 13:9 erzielte. Trotz der Niederlage war die Eidelstedter Mannschaft der Sieger der Herzen in einer sehr gut gefüllten Halle im Schulzentrum in Gettorf.

In der regulären Saison schloss der SVE die Staffel Süd der Regionalliga ebenfalls als Zweiter hinter dem TSC Wellingsbüttel ab (157:49 Tore, 24 Punkte). In den Play-Offs in Tornesch setzte sich der SVE schließlich gegen die Tetenbulls mit 15:11 durch und erreichte damit das Finale gegen den TSC.