Knapper Sieg für Basketballerinnen am zweiten Spieltag

Knapper Sieg für Basketballerinnen am zweiten Spieltag
Am zweiten Spieltag der 2. Regionalliga Nord empfingen die Basketballerinnen der BG Hamburg-West im SV Eidelstedt den Kieler TB zum Punktspiel. Nach gewonnenem Sprungwurf begann das Spiel mit lang ausgespielten Spielzügen auf beiden Seiten, die Teams nutzten die 24 Sekunden für ihre Angriffe, wobei die BG Hamburg-West versuchte, über Pick & Roll sowie eines ihrer Systeme zu punkten. Die Kielerinnen taten sich gegen eine konzentrierte Defense der Gastgeber schwer, beide Mannschaften scorten im ersten Viertel wenig, sodass es nach fünf Minuten 4:2 für die BG Hamburg-West stand. Der KTB versuchte mit Offensiv-Rebounds für Druck zu sorgen, doch die Gastgeberinnen gingen dennoch mit einer 9:6-Führung in die erste Viertelpause.
Das zweite Viertel begannen die Gäste offensiv stärker und nutzten freiliegende Würfe, sodass sie auf 10:11 verkürzten. Anschließend glückte durch einen klug ausgespielten Drei-Punkte-Wurf die erstmalige Führung. Im direkten Gegenzug glich die BG Hamburg-West jedoch wieder aus, das Spiel nahm jetzt auf beiden Seiten deutlich an Tempo zu. Die Kielerinnen vergaben im Anschluss einige Freiwürfe, doch auch den Hamburgerinnen gelang es nicht, die erkämpften Steals in Form von erfolgreichen Fast-Breaks abzuschließen. Nach einer spannenden Phase und mehreren Fouls durch die BG West punktete der KTB dann durch Freiwürfe. Doch die Gastgeberinnen legten nach, trotz einiger Konzentrationsfehler auf beiden Seiten führte Kiel zur Pause mit 20:18.
Nach der Pause nahm das Match schnell wieder Fahrt auf, nach gespielten drei Minuten stand es 22:22. Nachdem Kiel wieder in Führung ging, gab es eine Phase von mehreren Ballverlusten auf beiden Seiten, auch die zahlreichen Fast-Breaks wurden nicht erfolgreich abgeschlossen. Hamburgs Centerspielerin Anne Hollensen brachte sich in der Folge häufig in gute Aktionen und konnte die Serie von Misserfolgen mit einer schönen Bewegung zum Korb unterbrechen. Nach und nach schien die BG West das Spiel unter Kontrolle zu bekommen, die Kangaroos nahmen schließlich eine Auszeit. Mit einem 35:30 ging es in die letzte Viertelpause.
Das letzte Viertel begannen beide Teams mit hohem Druck auf den Ball in der Defense, die Gastgeber hielten die Führung, durch hohes Pressing verkürzte Kiel jedoch auf 35:37. Doch die BG West wollte die Führung nicht mehr hergeben, verwandelte einen schwierigen Wurf unter guter Deckung, dennoch konterte der KTB mit erfolgreichen Gegenzügen und glich drei Minuten vor dem Ende zum 41:41 aus. Hollensen setzte sich anschließend aber erneut durch und brachte ihr Team mit 46:41 in Führung, danach spielten die Hamburgerinnen in der Defense sehr konzentriert und ließ Kiel nicht mehr zum Korb kommen. Die BG West konnte den Vorsprung halten und sogar noch ausbauen, am Ende stand ein hart umkämpfter 51:41-Erfolg, der den zweiten Sieg im zweiten Spiel der noch jungen Saison bedeutete.