Grundsteinlegung am Furtweg

Grundsteinlegung am Furtweg

„Der Blick kann endlich, nach reichlich Wartezeit, nach vorne gerichtet werden.“, so Reinhard Körte, 2.Vorsitzender des SVE Hamburg. Durch viele Verzögerungen der Arbeiten am Furtweg wartete der Verein bereits seit viele Jahren auf den Umbau und vor allem dem Neubau zweier Kunstrasenplätze am Furtweg. „Für die Vereinsentwicklung ist dies ein bedeutender, dringend notwendiger Schritt!“, dessen sind sich der Vorsitzende und die Vorstandskollegen sicher.  
Zur Grundsteinlegung wurde nun symbolisch eine Box mit alten Tageszeitungen, etwas Geld und Infos rund um die Fusion des ETSV mit dem ESV im Jahr 2003 einbetoniert.
Begrüßt wurde unter anderem Bürgerschaftsabgeordnete Martina Köppen zusammen mit Olaf Ohlsen (als ehemaliger Bürgerschaftsabgeordneter). Ebenso Horst Becker von den Grünen, die politischen Strategen zur Umsetzung der Baumaßnahme, der Eimsbüttler Sportreferent  Andre Güldner, Uwe Sals aus dem Sportamt und  einige Mitglieder des SVE Vorstandes.