Starker Saisonabschluss der Schwimmerinnen

Starker Saisonabschluss der Schwimmerinnen Thea (l.) und Emily vertraten den SVE bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Berlin bildete für das Schwimmteam des SV Eidelstedt Hamburg den Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison. Mit Emily Schröder und Thea Brandauer stellte unser Verein zwei Starterinnen, für die die Vorbereitung auf diesen großen Wettkampf jedoch alles andere als optimal verlief.

In den Ferien wurde den Vereinen keine offiziellen Trainingszeiten zugesprochen, unsere Damen mussten daher teils ohne abgetrennte Bahnen, teils selbständig oder im Freibad bei Regen trainieren. Dabei begaben sich die Schwimmerinnen unter anderem in die Elbgaustraße, ins Freibad am Olloweg, nach Elmshorn, Flensburg oder Berlin. Umso höher sind die Resultate einzustufen.

Unsere Norddeutsche Meisterin Emily Schröder hat sich durch ein freies Jahr nach dem Abitur voll und ganz auf den Schwimmsport konzentriert und so den Sprung zur nationalen Spitze geschafft. Sie belohnte sich in Berlin mit den Plätzen 6 und 8 bei den Juniorinnen (18- und 19-Jährige). Über die 400m Freistil erzielte Emily in 4:30,28 Minuten sogar einen neuen Vereinsrekord und unterbot ihre persönliche Bestzeit um fünf Sekunden. Über die 200m Freistil kam sie in 02:09,70 Minuten auf Rang 8 an.

Thea hat sich durch ihre guten Leistungen der letzten Jahre ein Stipendium in den USA erarbeitet und sich jetzt das erste Mal in der offenen Wertung mit soliden Ergebnissen präsentiert. Sie belegte über die 50m Schmetterling in 29,35 Sekunden Rang 30, über die 50m Freistil in 27,65 Sekunden den 46. Platz und über die 100m Freistil in 1:00,43 Minuten den 44. Platz.

Der Rest des Teams beginnt am 12. August mit dem Training, Emily und Thea haben sich noch etwas Urlaub verdient. Die neue Saison beginnt dann am 17.8. mit den Norddeutschen Freiwassermeisterschaften, wo dann auch Neuzugang Lara Langhein für den SVE starten wird.