SVE-Floorballer verteidigen Tabellenführung

SVE-Floorballer verteidigen Tabellenführung Mit dem 10:5 gegen die SG Schwarzenbek/Glinde verteidigte der SVE seine Tabellenführung.

Mit dem vierten Sieg im vierten Saisonspiel verteidigten die Floorballer des SVE die Tabellenführung in der Verbandsliga Nord. In heimischer Halle siegte das Team gegen die SG TSV Schwarzenbek / TSV Glinde mit 10:5 (2:3 / 4:0 / 4:2) und bleibt damit verlustpunktfrei.
Die Gäste aus Schwarzenbek fanden besser ins Spiel und netzten schon nach 37 Sekunden erstmals ein, Clemens Froböse überwand den SVE-Keeper. Nach dem Ausgleich durch Johannes Ventz war die SG vor dem gegnerischen Tor wesentlich effektiver und traf durch Froböse und Jerome Rüdiger zur 3:1-Führung. Der SVE war im ersten Drittel zwar leicht spielbestimmend, scheiterte aber mehrfach am sehr guten Keeper Philip Schüler und konnte durch Keno Volkmann lediglich noch zum 2:3 verkürzen.
Im zweiten Drittel nahm die Überlegenheit der Gastgeber jedoch weiter zu und endlich wurde auch die Chancenverwertung besser. Enric Carstens, Ventz und Christoph Sietz drehten das Match innerhalb kürzester Zeit, Birk Erdmann erhöhte in der Schlussminute des zweiten Drittels sogar auf 6:3. Die Gäste fanden zu diesem Zeitpunkt in der Offensive kaum noch statt.
Das Schlussdrittel gestaltete Schwarzenbek wieder etwas ausgeglichener, verkürzte durch Julius Alexander auf 4:6, doch der SVE nutzte seine spielerische Überlegenheit aus. Volkmann per Doppelschlag und Dennis Binder trafen zur 9:4-Vorentscheidung, ehe erneut Alexander zum 5:9 und Alexander Thiel zum finalen 10:5 trafen.
Nach dem 12:5-Auftaktsieg gegen Schwarzenbek/Glinde und den anschließenden 8:2- (TSV Bordesholm) und 7:6-Siegen (SC Itzehoe) steht der SVE nach vier Spielen nun mit weißer Weste an der Tabellenspitze der VL Nord. Diese will das Team nun am kommenden Wochenende gegen S&S Flensburg verteidigen, um 10 Uhr kommt es zum Duell mit den Flensburgern in der Sporthalle Hoheluft.